Home arrow Wege der Heilung arrow Traditionelle Chinesische Medizin

PDF Drucken E-Mail

Traditionelle Chinesische Medizin

Zhenjiu und Zhongyao

Zhenjiu – Traditionelle Chinesische Akupunktur und Moxatherapie

ImageAkupunktur als Teil der traditionellen chinesischen Medizin ist eine medizinische Heilweise, die durch das Einstechen von Nadeln in spezifische Körperpunkte versucht, die Gesundheit mit körpereigenen Kräften wiederherzustellen und zu erhalten.

Durch die Nadelung oder die Erwärmung dieser Punkte wird der Organismus angeregt, sich selbst wieder ins Gleichgewicht zu bringen, indem er die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert.

Traditionell versteht man unter Akupunktur die Regelung des Flusses, der den Körper in Leitbahnen durchströmenden Lebensenergie, die in China „Qi” genannt wird. Dieses Leitbahnsystem ist ein energetisches Netzwerk von Kanälen, das die Akupunkturpunkte miteinander verbindet und über tiefe Verläufe auchdie inneren Organe und andere funktionelle Systeme verknüpft und beeinflußt

Akupunktur behandelt den ganzen Menschen und ermöglicht, die der Krankheit zugrundeliegenden Ursachen und Muster aufzulösen. Die Feinheit und Präzision der chinesischen Diagnostik macht beginnende Störungen der inneren Harmonie bereits im Vorfeld erkennbar, selbst wenn der Patient noch keine Beschwerden verspürt. Deshalb eignet sich die TCM auch zur Prävention von Krankheiten.

Zhongyao – Traditionelle Chinesische Pharmakologie

ImageBegleitend zur Akupunktur werden chinesische Heilkräuter nachLeitkriterien der TCM verabreicht

Die Pharmakologie hat ihre Stärke nicht nur im Bereich des Tonisierens von Qi, Blut, Yin und Yang, sondern ist bei allen Krankheiten, auch bei Schwächung des Immunsystems durch lange Krankheit oder durchChemotherapie und Bestrahlung anwendbar.